2013



Landtagsabgeordnete im Kinderhort

Lauterbacher Anzeiger 17.12.2013


Ein sehr guter Leserbrief von Michael Reuter im LA, kann hier nachgelesen werden.


Schmuckverkauf für den Kinderhort

Doppelt Freude bereiten!

Ringe oder Anhänger aus der Bastelwerkstatt des Kinderhorts. Die Geschenkidee für die beste Freundin, Mutter, Schwiegermutter oder für sich selbst. Der Erlös kommt den Hortkindern zugute.

Ringe können für jede benötigte Ringgröße angefertigt werden auch in Wunschfarben. Einfach mal den Hort besuchen –

oder über die Internetseite direkt bestellen.


Stadtbücherei + Kinderhort

Kooperation mit der Stadtbücherei Lauterbach 2014

Unter Anleitung der Vorlesepatin Monika Heineck sind

an 2 Tagen mit den Hortkindern im Januar 2 Kunstwerke

entstanden. Zu besichtigen sind diese im Städitschen

Kinderhort.

Buch: Operation Alphabet

Download
Artikel aus dem Lauterbacher Anzeiger zur Aktion
LA_18.01.2014_Operation_Alphabet.pdf
Adobe Acrobat Dokument 178.7 KB


Kooperation mit der Stadtbücherei Lauterbach 2013

Gemeinschaftskunstwerk der Hortkinder zu dem

Buch: Der Punkt

Vorlesepatin: Monika Heineck



Kuchenverkauf für den Kinderhort

Impressionen vom Kuchenverkauf am 9. November im Herkules Supermarkt.




Der jährliche Kuchenverkauf findet auch in 2013 statt

Termin schon vormerken!!!

 

9. November 2013

8 bis 16 Uhr
Herkules Supermarkt, Lauterbach

 

Hier werden auch die Weihnachtskarten und Fimoschmuck verkauft.


Die »Weihnachtskarten-AG« …

… mit Fördervereins-Vorstandsmitglied Maria Kesselhut hat im Kinderhort begonnen.

Die Kinder waren schon sehr kreativ!

Rechtzeitig vor Weihnachten können die Karten erworben werden. Der Erlös ist für Aktivitäten mit den Kinden im Kinderhort bestimmt.


Kinderhort beim Kubb-Turnier vertreten

Der Förderverein des Kinderhorts hat am Mobilé Kubb-Turnier am 25.08.2013 teilgenommen.

und sehr viel Spaß gehabt. (Bilder Monika Heineck)


Förderverein gegründet

Der Förderverein des Kinderhortes ist als gemeinnützig anerkannt

und darf Spendenquittunge ausstellen.

 

Wir freuen uns über Ihre Spende.


In 2012 gab es noch keinen Förderverein, aber der Elternbeirat hat aus Sorge um den Fortbestand des Kinderhorts einiges bewegt. Die Politiker wurden in den Kinderhort eingeladen und über die Arbeit informiert, mit Plakaten wurde still demonstriert, PR-Artikel haben über die Hortarbeit und die Notwendigkeit informiert.